Sonstige Seminare

Sonderschulung: ManaVeda-Massage-Ausbildung

 

Allein auf der Haut, unserem größten Organ, gibt es ca. 1000 Chakren. Daran sieht man eine große Gewichtung des Berührungsthemas. In dieser Sonderausbildung kümmern wir uns um eine für die jeweilige Gruppe ausgesuchte Anzahl von ihnen, indem die Chakren direkt mit durch Pyramidenenergie energetisiertem Kokosöl auf der Haut massiert werden. Beim ersten Termin geht es um die Beine, beim zweiten um die Arme, beim dritten um den Kopf, beim vierten um die Körpervorderseite (einschließlich der Genitalien) und beim fünften um die Rückseite. Beim Kopf nehmen wir noch ausgesuchte Chakren der Nerven, des Mundes, der Muskeln und der Knochen hinzu. In der ersten Gruppe haben wir aber auch direkt das Herz mitbehandelt. All unsere Farbfrequenzen dringen ja auch immer in das Innere des Körpers vor und fließen dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Auch das Aufsuchen von Kraftorten gehört hier in den Seminarablauf mit hinein. Zu jeder Einheit gibt es ausführliche Unterlagen, die im Preis eingeschlossen sind.

 

Aufstiegs-Seminar

 

Bei allem, was wir hier tun, geht es letztlich darum, wieder in ein höheres Gewahrsein von sich selbst zurückzukehren, Stufe für Stufe. Bei all den vielen Chakren gibt es auch solche, die den Aufstieg als zentrales Thema aufweisen. Daher kümmern wir uns in diesem Seminar einmal ganz besonders intensiv um diese Aufstiegs-Chakren, bzw. um die Themen, die dich am Aufstieg bzw. am Vorankommen (egal ob „nach vorne“ oder „nach oben“) hindern. Außerdem werden Aufstiegsbremsen, die von außen eingebaut wurden, gelöst. Dazu gehören z.B. Implantate. Wenn du noch Verbindungen zu anderen Rassen hast, die dich halten, dürfen auch diese getrennt werden. Bestrafungs- und Sabotageprogramme können nicht in den Aufstieg mitgenommen werden, bzw. mit solchen funktioniert der Aufstieg nicht. Daher liegt eine besondere Wichtung auf deren Entfernung. Das Gleiche gilt für Parasiten, bzw. für Mikroben, die dir nicht dienlich sind. Also wird es denen ungemütlich gemacht, wodurch sie loslassen müssen.

Es geht bei jedem Menschen im Aufstieg jedoch auch um den Aufstieg der Kundalini und der Aphora, zweier Kräfte, die, wenn sie von ihrer Reptiliennatur befreit sind, dich in höchste Schwingungen katapultieren können. Daher liegt ein Schwerpunkt auf der Befreiung dieser Kräfte von künstlichen Ketten.

Ein gut funktionierender Lichtkörper ist eine Voraussetzung für den Aufstieg, doch gibt es auch das „Aufstiegs-Energiefeld“, nämlich die Merkabah, und so wird auch an dieser gearbeitet.

 

Verjüngungs-Seminar: 

 

In jedem Menschen sind ständig Erhaltungsarbeiten im Gange. Dazu gehört die Chemie, dazu gehört die Kommunikation von Zellen und Organen untereinander, dazu gehört der Abfalltransport, die Energiebereitstellung usw. In anderen Zeiten und Kulturen wurden die Menschen viel älter, als das jetzt der Fall ist. In Aufstiegszeiten braucht der Mensch hauptsächlich Zeit, um sich um die vielen Themen zu kümmern, die erlöst werden möchten/müssen/sollen.

In diesem Seminar werden wir dafür sorgen, dass dir mehr Zeit zur Verfügung steht und daher werden wir uns also speziell um die Dinge/Themen kümmern, die dich zu schnell altern lassen. Wir werden künstliche Alterungsprogramme ausschalten, die Energieversorgung einzelner Zellen und Organe hochschrauben, die Kommunikation verbessern und die Vitalfunktionen insgesamt stark verbessern. Auch die Ernährung trägt zur Alterung bzw. zur Verjüngung bei. Du erfährst, was du essen und trinken solltest, wenn du noch lange hier sein willst. Der Lebenswillen ist eng an die Bauchspeicheldrüse gekoppelt, daher kümmern wir uns ganz besonders um diese.

 

ManaVeda-Chakren-Lehre: 

 

In diesem Seminar wird ausführlich dargestellt, was Chakren eigentlich sind, was sie wirklich tun, wie sie aufgebaut sind und warum es nützlich ist, so viele von ihnen wie nur möglich zu kennen/aktivieren. Das ManaVeda geht ja weit über die Sieben Chakren-Lehre hinaus. Es werden einige einfache Techniken (z.B. die Spiraltechnik, eine Yogatechnik, verbunden mit Atmen und eine Müllentsorgungstechnik) gelehrt, mit denen man Symptome jedweder Art schnell in den Griff bekommen kann. Das enthebt einen jedoch nicht von der Notwendigkeit, die Themen dahinter auch aufzulösen.

Die ManaVeda-Methode, die eine Aufstiegsmethode ist, bei der „ganz nebenbei“ Heilung, Entwicklung und anderes geschieht, wird von verschiedenen Blickwinkeln her beleuchtet. Wer das schon kennt, wird dennoch viele Neuigkeiten erfahren. Es wird ein Überblick über die ca. 5.000 Chakren gegeben und da die Aufmerksamkeit dorthin gelenkt wird, passiert auch schon dadurch dort etwas.

Natürlich aktivieren wir dennoch auch wieder ausgesuchte Chakren, und zwar solche, die speziell die Heilkraft aktivieren. Von denen liegen viele auf dem Vagusnerv, der sogar unter Medizinern als eine Art Heilungsnerv angesehen wird. Um die Heilkraftchakren werden wir uns also besonders kümmern. Der Schwerpunkt an diesem Wochenende liegt also auf dem Nervensystem, den 12 Hirnnerven, dem Nervengeflecht in der Wirbelsäule und dem Vagusnerv, der in fast alle Organe hineinreicht.

 

Visions-Suche/Transformation durch Musik

 

Alles ist Schwingung, alles ist Bewegung. Musik ist hörbar gemachte Schwingung. Die Trommelrhythmen, mit denen wir hier arbeiten und die von den Hathoren übermittelt wurden, haben ganz besondere Wirkungen und Effekte, die nicht nur, aber auch mit Heilung zu tun haben. An diesem Tag werden wir mit Schamanen- Trommeln und Boden-Trommeln arbeiten. Zum einen, um deren heilsame und harmonisierenden Wirkungen zu erfahren, zum anderen aber auch, um denen, die auf der Suche nach einer Vision sind zu ermöglichen, durch Musik und Tanz in eine kontrollierte Trance einzutreten. Dazu spielen wir auch Trommelstücke ab, die an Kraftorten (wie z.B. dem Druidenhain in der Fränkischen Schweiz) aufgenommen wurden, sodass wir die Kraft der Musik mit der Kraft eines besonderen Ortes kombinieren. Wenn das Wetter es erlaubt, werden wir mit den Trommeln auch einen Kraftort aufsuchen und dort spielen.

Wer also schon eine Trommel hat, kann diese mitbringen. Unsere Trommelrhythmen sind leicht zu erlernen und haben tolle Wirkungen.

 

 

Channel-Wochenenden

 

Ein Tag mit Ethan (Mit der Sphären-Allianz):

 

Aus den geheimen Weltraumprogrammen wird berichtet, dass eine Flotte von sphärischen Objekten in unserem Sonnensystem in den 80er und 90er Jahren eingetroffen ist. Aus diesen haben einige Wesen mit mir Kontakt aufgenommen, um über den Zweck ihres und unseres Hierseins zu sprechen und uns in der gegenwärtigen Transformationszeit beizustehen. An diesem Tag kommt Ethan, der Blue Avian, zu Wort. Er wird uns weiter aus der „Vogelperspektive“ heraus Neues/Wissenswertes lehren. In Newsletter 120, 121 und 123 kannst du Botschaften von ihm finden. Von dieser Rasse wird erzählt, dass sie im Prinzip die Botschaften von Jesus vertreten und so können wir gespannt sein, wie das genau aussieht.

Außerdem aktivieren wir in dieser Energie ausgesuchte Heilkraft-Chakren des Nervensystems.

 

Ein Tag mit Brenda (Mit der Sphären-Allianz):

 

Aus der Sphärenallianz, die nicht eine Weiterentwicklung der Alten Baumeisterrasse darstellt, kommt an diesem Tag Brenda, ein goldfarbiges, großes Wesen mit einem dreieckigen Kopf zu Wort, die wohl eine hohe Stellung einnimmt. Ihr Thema ist immer wieder „Das Jüngste Gericht und der karmische Sturm“ und so werden wir auch dazu Neues hören. In Newsletter 114, 115 und 117 kannst du Botschaften dazu und von ihr finden. Soweit ich momentan weiß, sind diese Sphären bereit für den Sprung ins Achte Universum und müssen oder wollen uns noch so viel helfen, wie sie können, bevor sie abreisen. Das dafür notwendige Portal wird von den Menschen verwaltet, weil es sich hier befindet. Ob das aber auf einer materiellen Ebene oder nur in höheren Sphären vor sich geht, ist mir derzeit nicht bekannt.

Auch hier aktivieren wir ausgesuchte Heilkraft-Chakren des Nervensystems.

 

Ein Tag mit Timothy (Mit der Sphären-Allianz):

 

Aus der Sphärenallianz kommt an diesem Tag Timothy zu Wort. Er sieht ein wenig so aus, wie die Wesen aus dem Film „Arrival“, nur dass er auf 8 „Beinen/Armen“ steht und nicht auf 7. Er ist ein Wesen mit einer ganz besonders sanften, liebevollen Art, jedoch auch sehr geradlinig. Im Prinzip hält er uns in seinen 8 Armen wie ein Neugeborenes und gibt uns die Fürsorge, die uns von außen und von uns selbst verwehrt wurde. Das Fürsorge-Thema wird auch im Mittelpunkt stehen.

Daher aktivieren wir in dessen Energie ausgesuchte Heilkraft-Chakren des Nervensystems.

 

Ein Tag mit dem Irdischen Christus/Irdischen Logos (Christus-Energie): 

 

Vom Leben des Jesus Christus glauben wir alles oder zumindest vieles schon zu wissen. An diesem Tag gibt es ein Channeling mit seiner Original-Energie von damals, kein „Sananda“ oder ein anderer Aspekt von ihm. Er wird uns aus seinem Leben und Wirken erzählen. In seiner Heilungs- und Transformationskraft werden wir uns um ausgesuchte Chakren-Kombinationen (z.B. die Erlösungs-Chakren in den Beinen, speziell des Irdischen Lichtkörpers) kümmern, aber auch um die Themen rund um das Christentum, wie Hexenverbrennungen, Ächtung, am Pranger stehen u. Ä. m. Körperlich gesehen, steht besonders das Herz im Mittelpunkt.

 

Ein Tag mit dem Galaktischen Christus/Galaktischen Logos (Christus-Energie):
 

 

Jeder Planet, jeder Mond, jeder Stern hat ein Bewusstsein, weil einfach alles vom All-Bewusstsein, der Kosmischen Intelligenz, durchdrungen ist. Diese Bewusstseine sind individualisiert, haben eine „Ich-Präsenz“. An diesem Tag möchte das Wesen, das unsere Galaxie, die Milchstraße, bildet, zu Wort kommen, und zwar unter dem Aspekt des Galaktischen Christus. Wir werden also ein Channeling hören und dann unter dieser Energie und Anleitung Erlösungsarbeit speziell im Galaktischen Lichtkörper durchführen. Körperlich gesehen steht besonders das Herz im Mittelpunkt. Vermutlich werden sich noch einige andere Himmelskörper melden, denn jeder von ihnen hat auch etwas zu sagen und wünscht sich eine Gelegenheit dazu. Sehen wir einmal, wieviel Raum wir dem geben können und wollen.

 

Ein Tag mit dem Kosmischen Christus/Kosmischen Logos (Christus-Energie):

 

An diesem Tag hören wir ein Channeling von Metatron, aber auch vom Kosmischen Logos. Wir hören etwas über die großen Zyklen der Zeit und dem Surfen auf deren Wellen. Wir werden also Channelings hören und dann unter dieser Energie und Anleitung Erlösungsarbeit speziell am Gehirn und im Kosmischen Lichtkörper durchführen. Körperlich gesehen, stehen besonders das Herz im Mittelpunkt.

 

Ein Tag mit der Heiligen Geometrie und der Akasha

 

Der Hauptexperte für Heilige Geometrie, nämlich Thoth, wird auch diesmal ein Channeling geben. 2019 haben wir mit vielen Symbolen aus Jahrzehnten von Kornkreisen gearbeitet. Diese haben wir thematisch zusammengestellt und für ganz bestimmte Heilungen angewendet. So werden wir 2020 ebenfalls vorgehen. Da auch unsere Lichtkörper und deren Schichten jeweils eine geometrische Form haben, werden wir diese erstmals vorstellen und für den weiteren Lichtkörperaufbau und den Aufstieg verwenden. Da von unseren Gedanken über die DNS zum Atomaufbau und der Verteilung aller Galaxien alles geometrisch ist, werden wir uns vom Mikrokosmos in den Makrokosmos vorwagen.

 

Ein Tag mit fünf Innerirdischen Rassen

 

An diesem Tag wird es mehrere Channelings von verschiedenen Wesen aus den Kulturen der Innererde geben. Zu diesem Zeitpunkt weiß ich aber noch nicht, wer sich da melden wird. Wenn wir mehr darüber wissen, geben wir das bekannt. Doch was schon bekannt ist, ist, dass wir mit den Energien der verschiedenen „Orbs“ arbeiten, wie sie sich z.B. in der Mojave-Wüste in Kalifornien gezeigt haben. Sie geben uns jeweils die Art Energien, die von den Anwesenden gebraucht werden, sei es, um Organe zu vitalisieren, sei es, um das Gehirn hochzuschalten oder sei es, um die Merkabah zu beschleunigen.

 

Ein Tag mit der Erde und dem Sonnensystem

 

Im Jahr 2019 sind wir über Fotos an viele Orte alter und gegenwärtiger Zivilisationen gereist, um das, was wir an Ort und Stelle und mit der jeweiligen Kultur noch zu bereinigen hatten, zu klären. Diesmal setzen wir das mit noch älteren Kulturen auf der Erde fort, aber auch mit jenen, die schon einmal die Erde verlassen haben und sich über das Sonnensystem ausbreiteten. Wir gehen also in Kontakt mit sämtlichen bekannten Planeten, einigen Monden, Kometen und Sonderobjekten.