Heilungsstellen

Das Heilungsstellen sind Aufstellungen der Irantia® Lichtakademie:

Meistens Freitag- und Samstagabend ab 18.00 Uhr, in Sülfeld immer der Freitag als Tagesseminar

 

 

Was sollte man wissen?

 

–  Wenn man sich auf eine Aufstellung einlässt, weiß man nie, was sich zeigen wird, denn es geht ja darum Verborgenes in das Bewusstsein zu bringen. Allein schon das neue Wissen wird in dir arbeiten und Veränderungen bewirken. Wichtig ist dem, was sich zeigt zu vertrauen und es anzunehmen, sei es auch noch so seltsam oder unangenehm.

 

–  Wir gehen davon aus, dass sich die Unterschiede und Probleme zwischen den Menschen dadurch erklären, dass wir nicht nur einmal leben, sondern ganze Inkarnationsketten hier und anderswo absolvieren, um Erfahrungen zu sammeln. Dies hinterlässt viele negative Spuren, die wieder beseitigt werden müssen, wenn man möchte, dass es einem gut geht.

 

–  Die Menschheit arbeitet eine Geschichte auf, die Milliarden Jahre und den ganzen Kosmos umfasst. Daher spielen nicht nur Belange aus diesen und anderen menschlichen Leben eine Rolle, sondern auch außerirdische Angelegenheiten.

 

–  Alle ungelösten Konflikte und nicht ganz ausgeheilte Versehrtheiten machen die Summe der Schwierigkeiten aus, die einem begegnen, weil man diese ausstrahlt und somit in Resonanz damit ist. Das bedeutet, dass man ausgerechnet das anzieht, was man eigentlich nicht will. Das bedeutet jedoch auch, dass man voll verantwortlich ist für das, was einem geschieht, zum einen wegen den Resonanzen, aber zum anderen auch wegen der Erfahrungswünsche, die man hat, selbst wenn man von diesen Dingen nichts weiß, weil die im Unterbewusstsein stecken.

 

–  Alle Aufstellungsthemen betreffen immer alle, weil die Menschen auch ein Kollektiv bilden und darin sämtliche Erfahrungen gespeichert sind. Die Summe dieser Erfahrungen bestimmt unser Verhalten als Rasse. Wenn wir am einzelnen etwas verändern, betrifft dies daher auch immer alle, wirkt sich am Sichtbarsten jedoch oft in der Familie und im eigenen Leben aus.

 

–  Ich stütze mich auf die Erfahrung von über 3.000 Aufstellungen. Die Dauer einer Aufstellung sagt daher nichts über deren Qualität aus. Sie gehen bei uns wegen der Erfahrung relativ schnell.

 

–  Wartet mit der Bewertung der Aufstellung erst einmal ein paar Wochen ab, um die Veränderungen einschätzen zu können, die sie bewirkt hat.

 

– Aufstellungen der Irantia® Lichtakademie sind ein eigenes Konzept und haben nichts mit anderen Aufstellungsarten/Familienstellen zu tun.
Wir stützen uns bei der Arbeit mit Aufstellungen auf:

 

–  Die Aufzeichnungen, die ihr selbst von allem macht, was euch begegnet. Das Herz produziert ein elektromagnetisches Feld dessen innerstes alles speichert, was in euch vorgeht. Die zweite Schicht zeichnet auf, was euch von außen her begegnet und die dritte im Abstand von 3 Metern, verfolgt alle energetischen Vorgänge und registriert auch diese. Aus dieser heraus übergeben wir Teile der Aufzeichnungen in einer kleinen Zeremonie, sehen uns diese an und verändern alles in Richtung Ordnung, was nötig und möglich ist und geben dann die Veränderungen wieder zurück. Wir stellen also eine Löung.

 

–  Der Fähigkeit in der persönlichen und universellen Akasha lesen zu können und

 

–  Der Kommunikation mit eurem Helferteam, das genau weiß, welche Heilung ihr braucht und wie viel ihr vertragen könnt.
Was wollen wir mit der Aufstellung erreichen?

 

–  Da ein Problem aufgezeigt wird, soll dieses natürlich gelöst werden. Die Lösung habt ihr immer mitgebracht. Oft sind jedoch noch Schritte zu unternehmen, bis die Lösung sich vollständig zeigen kann. Die Aufstellung bewirkt, dass du diese Schritte schneller erkennen und gehen kannst.

 

–  Da ein Problem immer mit einer Disharmonie und damit Unordnung zu tun hat, begegnen wir diesem mit Harmonie und Ordnung, was für mehr innere Ausgeglichenheit und damit für Heilung und Kraft sorgt.

 

–  Wir schleppen nicht nur ein bisschen Disharmonie mit, sondern haben oft ein großes Chaos in uns.
Je mehr Aufstellungen,

      •  desto weniger Chaos,
      •  desto mehr innere Veränderungen,
      •  desto mehr Wohlbefinden.

 

Eine einzige Aufstellung kann schon viel bewirken. Doch wer einmal damit angefangen hat aufzuräumen, hat oft den Wunsch weiterzumachen und sollte das auch.

–  Wir versuchen so effektiv zu arbeiten wie nur möglich, also die maximale positive Veränderung mitzugeben.

–  Wir arbeiten hier für den Aufstieg. Aufsteigen kann nur, wer in der Liebe ist. Mit allen Methoden und Hilfsmitteln der Irantia® Lichtakademie, also auch mit den Aufstellungen, werdet ihr liebesfähiger. Ihr werdet also als anderer Mensch hier herausgehen, als ihr gekommen seid.