Irantia Alle Termine Newsletter Seminare Channelings Geschenke Good News Bücher NoLimity Shop Preise Portrait
channeling von metatron vom 15.04.2014 thema : die illusion der trennung

Geehrte Wesen, ich bin Metatron und auch wenn ich mich nicht mehr so oft zu Wort melde, bin ich doch hier und überwache die Tätigkeiten der IRANTIA-Lichtakademie und der daran angeschlossenen Aufstiegsschule. Ich lenke sie in die Bahnen, die sie nehmen soll. Das ist für meine Partnerin oft recht herausfordernd, muss sie doch ständig durch Initiationen hindurch, die ihr Leben immer wieder in unerwartete Bahnen lenken und dabei auch unerfreuliches passiert.

 

Doch das wird bald enden, nämlich wenn sie dort angekommen ist, wo ihr dauerhafter Platz ist, von dem aus sie dann auf neue Weise wirken wird, als bisher. So waren ihre Energien immer wieder starken Veränderungen ausgesetzt, die nun jedoch bald eine Stabilität auf einem bestimmten Niveau erreicht haben werden, die nicht nur ihr, sondern allen, zu Gute kommen werden, die mit der IRANTIA-Lichtakademie in Kontakt stehen. Dazu musste sie an ihr tiefst sitzendes Trauma herangeführt werden, das nun in der Auflösung ist, was allerdings Jahre gebraucht hat.

 

Und so ergeht es letztlich allen Menschen: Aufstieg heißt auch, dass alles, was die Verbindung zu Allem was ist, stört, behoben werden muss. Wenn ihr euch das folgende Bild anseht, so wird dort dargestellt, dass aus allen Chakren Lichtstrahlen hervorgehen, über die man mit dem Alles verbunden ist. Nun sind hier nur 16 Chakren exemplarisch dargestellt, doch der ganze Körper ist von ihnen übersäht und das auch noch auf 72 Ebenen, sodass die ansehnliche Summe von 72.000 Chakren (nämlich je 1000 auf jeder Ebene) und 72.000 Kanälen zusammen kommen. Wie kommt es dann zu der Illusion der Trennung ?

Das Bild zeigt die Idealvorstellung und es gibt so viele Verbindungen überallhin auch, denn auf diese Weise ziehen die Menschen diejenigen an, die sie für ihre Entwicklung gerade brauchen.

Und das Anziehen ist wörtlich gemeint. Wenn jemand bestimmtes gebraucht wird, so ziehst du (bewusst und/oder unbewusst) an der entsprechenden Lichtleine (oder den Leinen), indem du sie verkürzt und das geschieht durch Einziehen ins Chakra von dem aus sie hervortritt (bzw. treten).

Du kannst also auch ganz bewusst an der Leine ziehen, die zu jemand bestimmten führt, z.B. wenn du nach deinem Partner oder der Partnerin suchst. Allerdings wird diese(r) nur dann näher kommen und in deinem Leben erscheinen, wenn sie/er auch in Resonanz damit ist, bzw. eure Seelenpläne dies auch vorsehen. Diese Leinen sind aber auf jeden Fall eine Möglichkeit an dem ganzen Bewusstwerdungsprozess des persönlichen Aufstieges eigenverantwortlich mitzuwirken. Da erhält der menschliche Ausspruch jemand an einer kurzen oder langen Leine zu halten, eine ganz neue Dimension und Bedeutung, nicht wahr? Denn genau so ist es auch und über diese Leinen fließt Energie...

Ich sagte, dass das Bild eins die Idealvorstellung zeigt, nämlich wenn der Energie(durch)fluss in perfekter Harmonie ist. Dies ist jedoch kaum bei jemandem der Fall, weil die Verbindungen untereinander nicht von Liebe und Harmonie gekennzeichnet sind, bzw. die Energie, die da fließt, nicht zu jedem und überallhin Liebe ist. Das ist auch schlecht möglich, wenn da noch karmische, traumatische und dramatische Angelegenheiten unerledigt sind. Und so ist diese Zeit, in der ihr nun lebt, davon gekennzeichnet, dass ihr nicht die tollste Liebesbeziehung anzieht und sie auch bleibt, obwohl ihr euch das vielleicht wünscht, sondern die Menschen in eurer Leben treten, mit denen die heftigsten Themen verbunden sind, auch wenn das anfänglich vielleicht nicht so wirkt und aussieht, doch wird sich das unweigerlich zum richtigen Zeitpunkt zeigen. Das ist nicht lustig und die Bewunderung von der Geistigen Welt dafür, dass ihr euch bereit erklärt habt, dies auf euch zu nehmen ist euch gewiss, denn wahrlich, ihr seid die erstaunlichste Rasse weit und breit. Ist es schade, dass ihr nichts von dem wisst, was ihr euch da ganz persönlich vorgenommen habt? Vielleicht, aber es ist bestimmt besser so.

Auf lange Sicht soll das Netzwerk, das die Menschheit eigentlich darstellt also so aussehen :

Doch die Wirklichkeit sieht eher so aus →

 

Und das ist der Grund, warum jeder einzelne, der beginnt, seine Themen aufzuarbeiten (bewusst oder unbewusst), so wichtig ist und warum der Zeitpunkt gekommen ist, dass nicht nur irgendwo und mit irgendwem der Anfang gemacht wird (jeder Meister, der auf der Welt war, hat bei sich hieran gearbeitet und vielen weiteren Menschen hierbei geholfen), denn das ist schon geschehen. Nun ist die Zeit gekommen, dass viele daran arbeiten müssen und es auch tun (und es werden immer mehr), denn der Zustand des Chaos in diesem Netz, hatte ein Ausmaß erreicht, dass das Netz kurz vor dem Zerreißen war und dies ist schon öfter geschehen und immer dann gab es einen Weltuntergang. Doch diesmal soll alles anders laufen. So habt ihr es als Kollektiv entschieden und so ist auch jeder dazu aufgefordert, diese Entscheidung mitzu¬tragen, auch wenn er sich persönlich nicht an diese Entscheidung erinnert.

Die Sonne spielt hier eine entscheidende Rolle, wie ihr euch wohl denken könnt und so kommen von ihr viele Impulse, die auf euch einströmen, doch nicht alles kommt auch wirklich bei euch an, weil es ein Energiefeld gibt, dass man als Karmadecke bezeichnen könnte. Doch geht es hier nicht um die Summe allen Karmas derjenigen, die auf der Welt solches auslösten, denn das ist auf jeden Fall da und muss auch aufgelöst werden, sondern es geht um ein künstliches Karmafeld, das fast wie eine feste Wand um die Erde herum existiert und es euch praktisch unmöglich macht, aus dem Karmarad auszusteigen und diese Welt zu verlassen.

Das lasst euch einmal durch den Kopf gehen: Zusätzlich zu dem persönlichen, familiären und kollektivem Karma, gibt es noch das künstliche Karma, das so groߟ ist, dass das Karma in euch, kaum aufgelöst, wieder da ist, weil es aus diesem Feld ständig nachfließt und so Karmafreiheit immer nur für kurze Zeit existiert, wenn überhaupt.

 

Gemeint ist hier natürlich negatives Karma. Meine Partnerin wundert sich schon seit geraumer Zeit, warum sie in den Heilungsaufstellungen dauernd damit konfrontiert wird, dass Aufsteller ihr negatives Karma längst aufgearbeitet hat und doch immer noch in Sabotage- und Selbstbestrafungsmustern festhängen. Hierin liegt eine große Ursache.

Als meine Partnerin nun am letzten Wochenende (12. und 13.4.14) an dem Kongress Ereignishorizont, veranstaltet von Peter Herrmann teilnahm, wurde unter vielem anderem ein Foto gezeigt, dass die Sonne in Begleitung eines riesigen Würfels zeigte, der Planetengröße aufwies.

Wenn man derzeit Sonne mit Würfel eingibt, so findet man folgendes Bild :

In der Sonne wird ein Würfel gezeigt. Und der Würfel ist einer der platonischen Körper, die wiederum Teil des Motors der Schöpfung im Menschen ist, wie ich es in dieser Akademie lehre. Wenn nun also ein Würfel in der Sonne auftaucht, (lassen wir einmal dahingestellt sein, ob dies ein Raumschiff oder etwas anderes ist), dann werden all die Würfel im menschlichen Motor der Schöpfung aktiviert und das hat globale Ausmaߟe. Von Metatrons Würfel habt ihr vielleicht schon gehört und so ist diese Form eng mit mir verbunden.

In einer der Stufen der Aufstiegsschule schreiben wir zum Würfel des Schöpfungsmotors.

Klarheitschakra: Würfel, Navigator

 

Der Würfel (d.h. alle Würfel in den verschiedenen Schichten zusammen) ist unser Navi für den Aufstieg, der Navigator. Also von hier aus kommen z.B. folgende Impulse: Geh zu diesem Seminar, kauf dieses Buch, treffe diesen Menschen usw. Natürlich folgen diese Impulse einem Plan, aber die Reihenfolge und zeitlichen Abläufe, kommen von hier. Und es ist auch ganz spannend, dass das Navi in der Grundeinstellung ausgerechnet im Genick ist, weil sich darüber das Quantensprungchakra befindet. Je besser du also auf die ersten Impulse des inneren Navis hörst, desto besser läuft dein Leben und ... umso weniger Genickschmerzen wirst du haben. Hörst du nicht auf diese Impulse, vor allem auf richtungsweisende, dann kann es durchaus einmal zu einem steifen Hals, oder gar einer Genickstarre kommen. Dies sind die energetischen Ursachen hierfür. Spannend ist auch, dass die Evolutionsmaschine der gesamten Erde sich ebenfalls in Würfelform präsentiert und in Stonehenge geankert ist.

Stonehenge wiederum, so hörte meine Partnerin auf diesem Kongress, ist, wie man anhand der Erosionsspuren eines der auf dem Boden liegenden und zerbrochenen Steine, erkennen kann, mehr als eine Million Jahre alt... und dort wird eine Gruppe am 7.7.14 sein...

 

Die vielen goldenen Strahlen aus den Chakren reichen auch zu Außerirdischen aller Sorten, also auch mit ihnen seid ihr alle verbunden. Die Illusion der Trennung kommt daher, dass Chakren die links herum drehen, diese Goldfäden quasi abschneiden, zumindest jedoch deren Energiefluss unterbinden und für das Trennungsspiel war das auch notwendig und gut so. Stehen also Chakren still oder drehen linksherum, so kommen wenige bis gar keine Informationen in dein System, bzw. werden bis zur Unkenntlichkeit entstellt und das Ergebnis ist das Gefühl des abgeschnitten und getrennt seins, ein Gefühl der Isolation, des Verlorenseins und damit Depressionen. Verstärkt wird dieser Effekt wenn die Chakren nicht nach oben und unten wie ein Kreisel ausgerichtet und wenn sie nicht kugelförmig sind. Chakren verlieren an Substanz wenn Seelensplitter von euch abgetrennt werden, weil diesen Splittern ein vollständiges Abbild eures Chakrensystems mitgegeben wird. Und Seelensubstanz verringert sich durch gewalttätige Erfahrungen mit Todesfolge, weil dadurch Splitter ausgetauscht werden, um sicherzustellen, dass die Kontrahenten sich irgendwann wieder begegnen und der Rücktausch erfolgen kann, was nur durch Liebe möglich ist. Die Lichtleinen solcher Leute sind am stärksten ausgeprägt und an diesen zieht ihr, nun im Aufstieg, um auch hier alle Trennung aufzuheben. Und weil der Rücktausch der Seelensplitter und Rückkehr der Chakrensystemkopien nur durch Liebe möglich ist, verliebt man sich, nämlich in den Teil, der von einem selber beim anderen ist und über die Sexualität wird alles zurückgeholt... Das ist es, was oft (nicht immer) bei Liebe auf den ersten Blick passiert. Übereilt daher nichts und riskiert erst noch einen zweiten und dritten Blick. Wenn ihr überstürzt handelt, auf Grund der heftigen Gefühle, kann es genauso überstürzt enden...

 

Ich gab euch, damit solche karmische Liebesbeziehungen nicht unbedingt nötig sind, die Möglichkeit, diesen Tausch über die Hände, entweder direkt oder meditativ, zu vollziehen. Wenn man jedoch mit dem anderen noch wichtige Lernlektion durchzugehen hat, wird der Tausch über die Hände nicht reichen. Praktisch alle Menschen sind noch in karmischen Beziehungen, die die Trauma- und Dramaenergie in euch abbauen sollen und auch werden. Nur die wenigsten können mit diesen heftigen Energien so umgehen, dass die Beziehung nicht darunter leidet und so ist das Liebesleben der Menschen dramatischer denn je, doch auch diese Zeit wird vorübergehen, wenn immer mehr in ihrer Substanz wieder vollständig sind, können die dauerhaften und wundervollen Partnerschaften entstehen, nach denen sich alle sehnen, auch diejenigen, die von sich anderes glauben und es beginnt...

 

Nach und nach wurden also die Chakren daher eher tellerförmig und somit soweit es möglich war reduziert. Doch alles hat eine Grenze. Wenn zu viel reduziert wird, ist Zerstörung die Folge, also auch deshalb musste auf dieser Welt etwas geschehen. Nun kommt die Seelensubstanz, alle gröߟeren und kleineren Splitter wieder zurück und damit auch das Licht, so dass die Chakren wieder ihre ursprüngliche Form und eine bessere Funktion an- und aufnehmen können.

 

(Wer starke Gefühle der Isolation und des Getrenntseins hat (Depressionen!), sollte die Hauptchakren, die auf Bild eins zu sehen sind, bewusst in die Rechts¬drehung bringen, indem er sie in einer Meditation bewusst anhält und ihnen eine Rechtsdrehung sowie die Auf- und Ausrichtung nach oben gibt. Dies wird eine augenblickliche Verbesserung der Gefühlslage ergeben!!!!!

 

Jedenfalls ist an eurem Himmel, aber nicht nur dem der Erde, sondern weit darüber hinaus, also allerhand los. Wenn ihr euch im Internet umschaut und Stichworte wie Sonne mit Raumschiffœ eingebt, so werdet ihr staunen, was da alles zu sehen ist. Doch an eurem Himmel ist tatsächlich, außer Ufos, noch vieles andere zu sehen.

Dass ihr wirklich durch den Aufstiegstunnel fliegt, zeigt nämlich ein Film auf

YouTube, der Zeichen am Himmel “ unglaubliche und unheimliche Bilder heißt.

Hier ein Foto aus dem Film :

Wenn ihr den Film seht, werdet ihr auch eine Spirale in Australien sehen und die Aborigines erzählen schon lange von der Regenbogenschlange... Haben sie diese irgendwann tatsächlich am Himmel gesehen? So wird sie im Museum in Perth dargestellt :

Und so stellen wir sie dar :

Die vielen Zeichen am Himmel, werden allerdings nicht so weit verbreitet, wie sie sollten und, wie gesagt, kommt, wegen der künstlichen Karmadecke, auch nicht so viel bei euch an, wie ankommen könnte. Lassen wir einmal dahingestellt sein, von wem diese künstliche Karmadecke stammt, da ich keine Namen nennen will. Diese Wesen haben sich jedoch ein riesiges Karmapaket erschaffen, da sie euch aus Angst so sehr einschränkten und nun müssen sie sehen, dass sie das wieder abbauen, da sie selbst sonst in ihrer Entwicklung stehen bleiben, bzw. sogar weit zurückgeworfen werden. Sie sind jedenfalls da und helfen daher mit. Diese künstliche Karmadecke existiert jedenfalls und auch dafür wird es irgendwann Beweisbilder geben.

Doch sie wurde durch viel Arbeit seitens der Menschen und anderer Wesen auch schon von oben und unten durchstoßen und durchlöchert und wird daher immer mehr aufgelöst und so muss hieran weiter gearbeitet werden, damit die viele Hilfe, die von außen für euch bereit steht, auch ankommen kann und noch mehr der Portale am Himmel erscheinen können. Im letzte Newsletter wurde die Frage aufgeworfen Was ist los an eurem Himmel? Und was soll mit den Chemtrails eigentlich erreicht werden? Vielleicht ist ja eine Antwort auch, dass da noch mehr als Ozonlöcher und Risse in der Raumzeit geschlossen werden sollen ?

Daher fordere ich euch auf, zu helfen, die Karmadecke weiter zu bearbeiten und auch hier Verantwortung zu übernehmen. Nicht umsonst wurde meiner Partnerin die €žKarmaflamme€œ gegeben, die nicht nur fremdes Karma aus deinem System entfernen kann, sondern auch künstliches bearbeitet und so lasst uns gemeinsam eine Meditation für die ganze Welt durchführen, um dieses künstliche Karma-Gitter, das das Christusgitter und andere positiv wirkende Netze um die Erde erheblich stören, aufzulösen. Damit wird auch künstliches Karma aus dir entfernt, doch kannst du die Flamme auch für dich persönlich immer wieder nutzen, nun mit einem neuen Bewusstsein.

Meditation: Schwinge dich zu einem Zeitpunkt deiner Wahl auf die Uhrzeit 00.00 Uhr des 15.4.2014 ein, dem Zeitpunkt des Beginns der Mondfinsternis, welche in Australien und im Pazifik gesehen werden konnte.

 

1. Schreibe dir dazu diese Uhrzeit und das Datum auf einen kleinen Zettel,

 

2. drucke dir die Karmaflamme aus, selbst wenn es nur schwarz-weiß geht, ist sie wirksam...

 

3. und lege den Zettel mit der Uhrzeit darauf

 

4. atme 16-mal die Farbe der Karmaflamme ein und wieder aus und halte nach dem Einatmen, bis du bis 16 gezählt hast, den Atem an und atme dann wieder aus. Diese 16 Atemzüge dauern ca. 5 Minuten.

 

5. Stelle dir dann die Erde in dieser Karmaflamme vor und zwar genau für 11 Minuten und dann lässt du das Bild wieder los.

In Liebe und großer Hochachtung, Metatron am  15.04.2014

© 2017 by IRANTIA® Lichtakademie
Impressum Kontakt