Irantia Alle Termine Newsletter Seminare Channelings Geschenke Good News Bücher NoLimity Shop Preise Portrait
Botschaften Das Wesen der Zeit 10.09.2012

Liebe Menschen,

 

 

seit einigen Monaten kamen keine neuen Botschaften für euch von uns, obwohl tausenderlei Dinge geschahen. Zum einen haben wir im August neue Räumlichkeiten bezogen, die der Akademie mehr entsprechen als das bisherige Zuhause. Wer schon umgezogen ist, weiß, welchen Akt man da vollbringen muss, zumal ja nicht nur ein privates Heim umgesiedelt wurde, sondern auch die Akademie und so nahmen wir uns die entsprechende Zeit, alles adäquat einzurichten. Mehr dazu in einem nächsten Newsletter.

 

Außerdem waren wir viel auf Reisen, um die energetischen Umbauten der Erde, die für den Aufstieg, die Evolution und den Umzug in ein anderes Universum nötig sind, vorzunehmen. So ist inzwischen der Aufstiegstunnel mit seinen 72 Heilungsräumen, fertig gestellt, alle Christalle des Evolutionsmotors repariert und aktiviert und auch die Evolutionsmaschine, die in Stonehenge geankert ist, ist in Gang gesetzt worden. Alle Portale, die in die Heilungsräume führen und auch sichtbar werden sollten, sind nun fotografisch festgehalten worden, sodass mit ihrer Hilfe eine besondere Form der Medizin entwickelt werden kann und auch schon angewendet wird. Auf unserer Mexico-Reise haben wir, sage und schreibe, sieben dieser Portale gesehen. Auch dazu mehr in den Newslettern, die du auf dieser Homepage archiviert findest.

 

Wir haben hier viele Channelpartner, wie Metatron, die Rishis, Aufgestiegene Meister, Engel, Naturwesen u.a.m. Jeder möchte etwas sagen, jeder hat eine Botschaft, doch aus Gründen der Effektivität sprechen wir alle nun mit einer Stimme, auch wenn diese Stimme ein ganz besonderer Chor ist. Dies ist Teil der Neuen Energie, die die IRANTIA-Lichtakademie vertritt. Diese Stimme möchte euch nun eine Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse vermitteln, die viel von dem erklärt, was hier in dieser Welt ablief, abläuft und noch lange ablaufen wird. Diese Erkenntnisse wurden zum Teil auf der Mexico-Reise bekannt gegeben, zum Teil haben sie sich aus der Entwicklung der Ereignisse ergeben.

 

Wer das Urantiabuch studiert, dem ist bekannt, dass es auf der Erde gleich drei Rebellionen gegen Gott gab, was sehr ungewöhnlich ist. Ungewöhnlich ist auch, dass die Veredelung der Rassen, die normalerweise immer wieder auf den Evolutionswelten stattfindet, hier nicht stattgefunden hat, bzw. auf einer anderen Ebene lief und läuft. Das, was wir Aufstieg, Evolution und Auswanderung in ein anderes Universum nennen, ist nichts anderes als ein Dreifachsprung der Veredelung der menschlichen Rassen, der nun für alle sicht- und spürbar abläuft. Dieser Veredelung haben sich die IRANTIA-Lichtakademie und der Aufstiegstempel, der um sie herum gebaut wurde, verschrieben. Veredelung bedeutet, dass die Herzen wieder geöffnet werden, die Chakren, Lichtkörper und die Aura wieder von den Schatten befreit werden, die sich darauf gelegt haben und auch Krankheiten und ihre Resonanzen aus dem physischen Körper entfernt werden, da sie ohnehin Ausdruck dessen sind, was energetisch nicht in der Ordnung ist. Veredelung bedeutet also, dass der Mensch wieder auf den Herzweg zurückgeführt wird, den er verlassen hatte. Viele Weichenstellungen sind und waren dazu nötig. Das Leben des Buddha gehört genauso dazu wie das Leben von Jesus Christus und anderer, die Veränderung brachten, wie etwa Mahatma Gandhi.

 

Was hat das alles nun mit unserer Überschrift „Das Wesen der Zeit“ zu tun? Nun, alles. Durch das Verlassen des Herzweges hat sich die Menschheit als solches ein riesiges Karma aufgebürdet, das sich z.B. darin ausdrückt, dass sie das Opfer einer wirklich schändlichen Tat wurde. Die Meister der Zeit bezeichnen den Raub von Zeit, als die schändlichste Tat, die man begehen kann und wenn man Opfer einer solchen Tat wurde, muss vorher noch Schlimmeres geschehen sein und das „sich abwenden von der Suche nach dem Ursprung“ ist das Einzige, was noch schlimmer als das Stehlen von Zeit ist.

 

Was ist da nun geschehen? Die Geschichte um die Rebellionen, wird im Urantiabuch geschildert, weshalb wir hier darauf nicht eingehen wollen. Wir wollen von dem berichten, was noch nirgendwo berichtet wurde und das ist die Geschichte des Zeitraubes. Diese Welt ist unter den vielen Welten etwas ganz Besonderes. Momentan müssen wir das, was uns die Geistige Welt hier über uns sagt, einfach nur glauben, weil wir noch keinen Vergleich zu anderen Welten ziehen können, außer über die Informationen in der Akasha, die zwar interessant, aber letztlich nicht beweisbar sind. Glauben wir also daran, dass Geschichten wie die von Star Trek, Star Wars und andere wahr sein können? Nun, vielleicht ein kleines bisschen, wenn wir parallele Universen mit in Betracht ziehen. Erst wenn die Menschen jedoch tatsächlich einen anderen (erdähnlichen) Planeten betreten, können wir direkte Vergleiche ziehen.

 

Über die Erde wird uns jedenfalls berichtet, dass ihre Schwingung der Mineralien, Pflanzen, Tiere und nicht zuletzt der Menschen auf ihr die der größten Heilungskraft ist. Das bedeutet, dass ein Bergkristall hier viel stärkere Heilqualitäten hat, als ein Bergkristall auf einer anderen Welt. Das gilt für die Pflanzen (und hier wurde ausdrücklich erwähnt, dass wirklich jede Einzelne Heilkraft hat) und für die Tiere genauso. Die meisten Menschen, die mit Haustieren wie Katzen und Hunden zusammenleben, werden dies sofort bestätigen, übernehmen die Lieblinge doch oft sogar Krankheiten ihrer Herrchen und Frauchen.

 

Der Grund für diese starke Heilkraft liegt darin begründet, dass in allem hier enorm viele Chronosomen, also Zeitteilchen gespeichert sind. Von diesen gibt es drei Arten: Vergangenheitsteilchen, Gegenwartsteilchen und Zukunftsteilchen. Die Vergangenheitsteilchen haben dabei die wenigste Kraft, weil ein Teil ihrer Energie bereits verbraucht wurde. Die Zukunftsteilchen, die die Potenziale von allem enthalten, was geschehen könnte, haben die meiste Energie. Wenn also Interesse an Energie besteht, wird man sich auf die Zukunftsteilchen konzentrieren. In gewissem Sinne wurde der Menschheit also die Zukunft gestohlen, weil man aus dieser Wirklichkeitssphäre eine riesige Menge an Zukunftsteilchen „abgesaugt“ hat.

 

Es gab da eine Rasse, die aus eigenem Verschulden keine Zukunft mehr hatte, also suchte und fand sie Möglichkeiten, diese wieder herzustellen. Sie fand dabei Verbün-dete, die auch ihre Vorteile hatten und so tat man sich zusammen und bohrte Löcher in die menschliche Sphäre und entnahm Zeit. Auf der einen Seite wurde dadurch der karmische Ausgleich dessen, was die Menschheit verschuldet, geschaffen, doch auf der anderen Seite wurden die Menschen auch Opfer, denn es wurde ihnen mehr Zeit geraubt, als nötig gewesen wäre, weil sie von „den anderen“ quasi auf Vorrat gebunkert wurde. Damit haben sie sich wiederum eigenes neues Karma aufgeladen, denn sie hatten davon ohnehin schon viel, weil sie ihre Welt zu Grunde gewirtschaftet hatten. Von diesen Wesen sind viele als Menschen inkarniert, um ihre „Schulden“ abzuleisten. Wer an dieser Stelle eine eindeutige Resonanz in seinem Körper oder der Seele spürt, kennt nun einen der Gründe, warum er/sie hier ist.

 

Wie oft ist es dir schon passiert, dass du jemandem begegnet bist, der dir „das Ohr abkaut“. Hier könnte eine karmische Resonanz zu deiner weit zurückliegenden Ver-gangenheit bestehen. Vielleicht ist es aber auch in diesem Leben so, dass du hin und wieder, oder sogar oft, anderen die Zeit stiehlst. Dies ist ein „Verbrechen“, das jeden Tag, andauernd vorkommt, und nie geahndet wird. Die IRANTIA-Lichtakademie ver-sucht die Menschen darin zu schulen, auftauchende Probleme selbst zu meistern, völlig in die Eigenverantwortung zu gehen und erst, wenn man selbst gar nicht mehr weiter weiß, sich um Hilfe an andere zu wenden. Dazu muss jedoch erst einmal der Rahmen geschaffen werden, d.h., es wird „Zeit“ in die Energiesysteme der Reise- oder Seminarteilnehmer „gepumpt“, damit sich dieser Rahmen bilden kann. Heilung benötigt in jeder Phase Zeit. Heilung hat jeder nötig und damit benötigt er Zeit. Was also durch die Portale, die wir im Laufe der Jahre geöffnet haben, an heilender Energie hereinströmt, ist nichts anderes als Zeitteilchen der Zukunft. Zum Teil werden sie von denen gespendet, die sie uns einst raubten, zum Teil kommt die Energie aus verschiedenen Dimensionen und zum Teil direkt von der Paradiesinsel, der Wohnstätte des All-Einen.

 

Unter „Karma“ verstehen wir die Konfrontation der Wirkungen mit irgendwann gesetz-ten Ursachen. Die können positiv oder negativ sein. Es ist also keine ungerechte Bestrafung dahinter. Durch das Einströmen der Zukunftsteilchen in das Energiesystem der Menschen wird diese Konfrontation beschleunigt. Man wird also viel schneller mit den Wirkungen einstiger Ursachen konfrontiert, als es ohne diese Zeitzufuhr geschehen wäre. Dies geschieht, wie gesagt, zum einen für alle durch die Portale, aber im Einzelnen, wenn sie unsere Akademie besuchen. Und das beginnt bereits mit dem Besuch dieser Website und wird stärker, wenn du direkt hierherkommst, oder z.B. einen Einzeltermin buchst und somit eine Leitung hierher für dich öffnest. Da das Ganze nicht von Geld abhängen soll, werden wir noch Bilder der Akademie veröffentlichen, die entsprechend „zeitgeladen“ sind. Wer jedoch ein wenig Energie (z.B. in Form von Geld) investiert, erhält auch Entsprechendes, und zwar immer das, was er/sie gerade braucht, nicht unbedingt das, was derjenige sich wünscht. Die hereinströmenden Gelder werden auch wieder in die Dinge investiert, die mehr und mehr Zeit aufbauen, sodass, auch wenn viele Menschen Zeit von hier möchten, diese auch zur Verfügung stehen wird. Hier findet keine „Abzocke im esoterischen Bereich“ statt. Von Abzocke kann man ja ohnehin nur reden, wenn man für den Geldeinsatz keinen entsprechenden Gegenwert erhalten hat. Das Problem dabei ist die Wertigkeit. Wem ist was wie viel wert? Hier wird mit unterschiedlichem Maß gemessen. Wäre dem nicht so, hätten wir alle viel weniger Probleme. Das verschiedene Maß für eigentlich ähnliche Wertigkeiten ist überall ein Problem, nicht nur im Bereich der Esoterik.

(Die IRANTIA-Lichtakademie versteht sich als eine Bildungsstätte, die neues Bewusstsein vermittelt und eigentlich Exoterik betreibt, weil hilfreiches Wissen freigegeben und nicht geheim gehalten wird (eso = geheim).)

 

Nun gibt es altes Karma, mit dem jeder Einzelne, aber auch die Menschheit an sich, fertig werden muss, doch zusätzlich zu dem Zeitraub, dem die Menschheit (noch immer) unterliegt, hat sie neues aufgebaut und tut dies weiterhin. Die Zeitlöcher müssen gestopft werden, damit von dort keine Zeit mehr wegsickert. (Am anderen Ende ist längst niemand mehr, der für die dort ankommende Zeitenergie noch Verwendung hätte.) Dies werden wir z.B. auf den weiteren Reisen tun. Nun, da dies bekannt ist, kann auch etwas dagegen unternommen werden. Fast noch schlimmer sind jedoch die Zeitrisse, die durch Atombombenexplosionen und Atomreaktoren in das Zeitgefüge gerissen werden. Diese Risse öffnen sich in eine Dimension, wo „Antizeit“ herrscht. Im Prinzip kann man sagen, dass da die Zeit rückwärts läuft. Von jedem Atomreaktor aus öffnet sich nach ca. 5 Jahren Betrieb ein solcher Riss, der vom Reaktor ausgeht, bis zu 50 km weit reichen kann und an einem bestimmten Punkt endet. An diesem Punkt tritt die meiste „Antizeit“ in diese Realität, aber auch entlang des Risses regnet sie wie ein Vorhang auf die Menschen herab. Würde man Statistiken über alle schweren Krankheiten, wie z.B. Leukämie, im Umkreis eines jeden Atomreaktors anfertigen, würde man den Verlauf und den Endpunkt eines Risse geben kann.

 

Der Kryongarten war der Endpunkt des Risses vom Kernkraftwerk Grafenrheinfeld und schluckte und schluckte Energie in Form von vielen Tausend Euros. Die dort (im Kryongarten) produzierte Energie half mit, diesen Riss zu verschließen, allerdings gibt es noch zwei kleinere, die auch noch geschlossen werden müssen und werden. Doch was nützt es, diese zu verschließen, wenn die Atommeiler weiter in Gebrauch sind? Nun, den Menschen wird wieder einmal Zeit verschafft, zur Besinnung zu kommen und nach den Beweisen des hier Gesagtem zu suchen und sie auch zu finden. Und es gibt nun schon so viele dieser Risse, dass eine kritische Masse erreicht wurde und somit dringend Zeit zur Umkehr ist.

 

Diejenigen, die im Umkreis eines Meilers wohnen, sind hiermit aufgerufen, sich in Gruppen zusammenzufinden und gemeinsam diese Risse aufzuspüren und zu schließen. Lasst euch dabei von der Geistigen Welt führen, dann funktioniert es auch !

 

Eine sinnvollere Investition an Zeit kann es nicht geben, denn ihr investiert in eure eigene Zukunft und natürlich die eurer Kinder!

 

Vielleicht meditierst du einmal über den folgenden Satz:

 

Zeit ist das kostbarste Gut auf Erden !

 

 

Gesundheit existiert nicht ohne Zeit. Nur durch genügend Zeit, kannst du deine Gesundheit (zurück-)erhalten. Es ist auch genügend Zeit vorhanden, doch wo? Trotz Zeitlöcher und Zeitrisse, die auch im eigenen Energiefeld existieren können, gibt es noch genügend davon:

 

Sie ist in den Blockaden, in den Themen, in den „Implantaten“, in allem gespeichert, was den Energiefluss hemmt. Durch die Behebung von Blockaden, durch das Bearbeiten der Themen, durch das Entfernen von Implantaten und die Reparatur aller Risse, Löcher und sonstiger „Unebenheiten“ wird Zeit frei gegeben. Zum Teil „spendet“ ihr sie allen Menschen, sodass das Jahr 1999 ohne Auslöschung vorübergehen konnte und auch das Jahr 2012 nicht ohne Herausforderung bleiben wird, doch es gibt auch noch ein Jahr 2013 und 2014 usw. …

 

Wenn ihr von einem Thema ins andere „jagt“, ohne ausreichend Zeit der Bearbeitung und zum Luft holen, dann gehört ihr wohl zu den „Zeitspendern“. Doch die gute Nachricht ist: Ihr dürft nun auch wieder mehr Zeit für euch behalten, sodass ihr euch erholen könnt, obwohl das Jahr 2012 zu dem Zeitpunkt, an dem dies geschrieben wird, noch nicht beendet ist. Doch wird wieder eine Zeit kommen, wo es in persönlichen Leben ähnlich turbulent zugehen wird wie 2012, nämlich z.B. 2020. Doch kommt nun tatsächlich erst einmal eine Zeit des Zurücklehnens und Erholens, zumindest für die meisten Zeitspender. Diejenigen, die Zeit gespendet haben, haben einen Teil ihrer Zukunft geopfert, um sie in diese zeitlose Zeit hineinzugeben. Für diese Personen kommt nun die Zeit, sich ihre eigene Zukunft wieder neu zu erschaffen. Die dafür notwendige Zeit bekommt ihr durch das Zeitportal, das als zweites von den sieben auf der Mexico-Reise erschienen ist: Foliiert euch dieses Foto und hängt es irgendwo auf, wo es beständig auf euch einwirken kann, vielleicht im Schlafzimmer… Auf diese Weise erhaltet ihr das Verlorene zurück und ihr könnt bleiben !

In Liebe und Dankbarkeit an alle Spender, die IRANTIA-Lichtakademie,

 

97797 Schwärzelbach am 10.09.2012

© 2017 by IRANTIA® Lichtakademie
Impressum Kontakt