DieIrantia Lichtakademie

Seminare

Alle Termine

Newsletter

Preise

Shop

Bücher

Portrait

Geschenke

Channelings

ManaVeda

Perureise

1. Der Preis versteht sich ohne Hin- und Rückflug (weil dann jeder von seinem Start- und Zielflughafen an- und abreisen kann) und Trinkgelder (die sich auf ca. 50 Euro belaufen werden), aber ansonsten ist alles inklusive: Inlandsflüge, Unterkunft, Essen, Eintrittsgelder, Busfahrten...

 

2. Der Preis gilt für 11 Teilnehmer. Ab 16 Personen wird die Reise 100,-- Euro günstiger und ab 21 Personen noch einmal. Der Preis versteht sich ohne Hin- und Rückflug (weil dann jeder von seinem Start- und Zielflughafen an- und abreisen kann) und Trinkgelder (die sich auf ca. 50 Euro belaufen werden), aber ansonsten ist alles inklusive: Inlandsflüge, Unterkunft, Essen, Eintrittsgelder, Busfahrten...

 

3. Es könnte durchaus sein, dass man in Zukunft nicht mehr nach Machu Pichu kommt, denn es ist in Diskussion diesen Ort für den Tourismus zu schließen, weil der Besucherstrom zu große Schäden anrichtet. Für den Fall, dass das uns auch betrifft, finden wir einen anderen tollen Programmpunkt. Aber ich nehme an, dass wir noch hinkommen. Das ist wohl auch der Grund, warum die Geistige Welt gedrängt hat, diese Reise nun anzusetzen.

 

4. Sehr wichtig auch: Wir werden uns immer wieder einmal auf 4000 m Höhe befinden. Auch beim Besuch der größten Quelle Südamerikas bewegen wir uns auf dieser Höhe. Du musst also unter diesen Bedingungen drei Stunde laufen können. Doch wir machen langsam.

 

5. Ein besonderes Highlight ist Tag 12, denn an diesem Tag sind wir an einem Berg, der ein Symbol für die vielen Schichten unseres Orim-Lichtkörpers darstellt.

 

6. Wenn man sich anmeldet, geht der Heilungs-Prozess dieser Reise bereits bei Anmeldung los und gleichzeitig wird man auf das vorbereitet, was dann kommen wird.

 

7. Wir werden Vorkehrungen gegen den Jetlag treffen, sodass man die Reise von Anfang an genießen kann. Die Details wie Kleidung, Schuhwerk und Ähnliches, werden dann den Teilnehmern direkt mitgeteilt.

 

8. Und nun kommt das (in meinen Augen) wirklich wichtige: Auf dieser Reise werden wir uns sowohl mit unserer persönlichen Geschichte aber auch mit der Gruppengeschichte in verschiedenen Kulturen konfrontieren:

• Den Prä-Adamiten, bzw. der Langschädelrasse, die wohl vor der Flut lebte, also ca. 12.000 Jahre zurück. Von diesen sind in Lima im Museum einige Schädel ausgestellt, die wir natürlich besuchen. Offiziell wird von der Paracas-Kultur gesprochen. Auf der ganzen Welt gibt es zahlreiche Funde von Riesen und Langschädeln. In unserem Informationszeitalter kann man das nicht mehr so geheim halten, wie noch bis vor kurzem. Die meisten dieser Schädel wurden in Zusammenhang mit der Paracaskultur gefunden.

• Der Kultur, die in Tiwanaku /Puma Punku lebte, dieser Ort ist ca. 17.000 Jahre alt. Allerdings ist beides in Bolivien. Wir müssen über die Grenze und da ist eine Impfung gegen Gelbfieber Vorschrift. Wir werden jedoch die Negativauswirkungen gleich wieder neutralisieren.

• Dem Volk, das die Ica-Steine zurückließ und wohl mit Sauriern zusammenlebte. Da auf diesen Steinen eine völlig andere Kontinentenverteilung zu sehen ist, könnte das Millionen Jahre her sein. Natürlich gehen wir in das Cabrera-Museum um die Bibliothek von tausenden von Steinen zu sehen und uns damit in die Schwingung dieser Kultur zu begeben.

• Die Nolanstory spielt auf dieser Reise ebenfalls ziemlich stark mit herein. Die Nolans sind die zweite Rasse, die ins 8. Universum aufgestiegen sind. Die Antiker waren die erste. Einige Nolans blieben freiwillig zurück, um beim 3. Aufstieg zu helfen (und gerieten in ziemliche Schwierigkeiten), weil dieser der letzte sein wird. Der 3. Aufstieg findet nun statt und diesmal soll und darf niemand zurückgelassen werden, weshalb andere Aufstiegsregeln als sonst gelten. Die Nolans waren ca. 4 m groß, hatten blaue und grüne Haut, einen langgezogenen Schädel, manchmal in Herzform, sechs Finger, sechs Zehen und ganz wichtig: Zwei Herzen) In einem Museum ist das mal angedeutet: Dort gehen wir auch hin, wie ihr weiter unten im Programm sehen könnt.

 

9. Die gute Nachricht ist, dass wir den Preis der Perureise auf 4.444,-- Euro senken konnten, sodass mit der Ersparnis der Flug bezahlt werden kann, der derzeit bei ca. 800,-- Euro liegt und sogar noch das Taschengeld eingespart wurde, da auf dieser Reise in dem Preis auch das Essen enthalten ist.

 

10. Der Abreisetag ist der 1. Juni 2020 und auch der Ankunftstag in Lima. Bei der Rückreise wird der gewonnene Tag sozusagen wieder „draufgeschlagen“. Das heißt, der Abflugtag ist der 16. Juni 2020 und der Ankunftstag ist der 17. Juni. Der Zielflughafen ist Lima und dies ist auch der Abflughafen. Wer nach Deutschland reist und den gleichen Flug nehmen will wie die Reiseleitung, kommt am Morgen des 17. an.

 

11. Bei Anmeldung werden 50% der Kosten (also 2.222,--€) fällig, weil auch das Reisebüro in Vorleistungen gehen muss und somit wir auch. Ich kann das nicht vorstrecken. Am 12.03.2020 werden weitere 1.111,-- € fällig und am 1. Mai der Restbetrag von 1.111,--€.

 

Das spirituelle Programm wird diesmal nicht vorher festgelegt, sondern ergibt sich aus den Ereignissen und Energien. Wer Pausen braucht, kann diese individuell gestalten. Im Anschluss und im Anhang findet ihr nun das endgültige Programm, wobei kurzfristige Änderungen und solche vor Ort immer nötig werden können.

 

           Und hier nun das Programm: Perureise.pdf

 

 

Info und Leitung : Patrizia Pfister

Anmeldung : Susanne Zoll, Tel. 09737 / 8289660

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare und Ausbildungen

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

© 2019 by IRANTIA® Lichtakademie

Der Herzweltverlag